—–   Hier finden Sie Informationen über Neues aus der Reisebranche   –—

 

Reisen mit Reiserat·Das Neueste und Interessanteste

29. „Südtirol Classic“ in Schenna

19.05.2014

suedtitol-classic

Die „Südtirol Classic“ vom 6. bis 13. Juli, eine Oldtimer-Rallye von den Dolomiten bis zum Kalterer See zählt mit ihrer abwechslungsreichen Streckenführung zwischen Weinbergen und Hochgebirge zu Europas spannendsten Oldtimer-Rallyes. Von Schenna aus, der alpin-mediterrane Basisstation bei Meran, starten die Piloten zu ihren Panorama-Ausfahrten. Die Haupt-Veranstaltung mit Zeitprüfungen beinhaltet neben einer Dolomitenfahrt vom Rosengarten bis zur Seiser Alm auch eine Tour ins benachbarte Trentino. Ein kurzweiliges Rahmenprogramm rundet den Event ab. Für die nicht so betuchten: In Schenna gibt’s Retro-Autos zum Mieten. Und beim täglichen Corso bleibt aber auch für „unmotorisierte“ Urlauber genug Zeit, die Klassiker ausgiebig zu bestaunen.

Mehr Informationen: www.suedtirolclassic.com

Bildquelle: Tourismusverein Schenna

ADAC Camping- und StellplatzfĂĽhrer 2014 als App

adac-camping-app

Auch Campingurlaub wird heutzutage digital geplant: Die App ADAC Camping- und StellplatzfĂĽhrer 2014 macht’s möglich. Die neue App-Version fĂĽr IOS- und Android-Smartphones und -Tablets bietet neben aktualisierten Platzinformationen Notiz-Funktionen fĂĽr persönliche Anmerkungen zum Platz, zusätzliche Such-Funktionen und die Cloud-Synchronisation, mit der eigene Platz-Favoriten auf allen Geräten verfĂĽgbar sind.

Die bewährten Ausstattungsmerkmale blieben: Suchfunktionen, die bei der Auswahl unter den mehr als 5400 Campingplätzen und gut 4500 Stellplätzen helfen. Alle Platzinformationen sind über  einstellbare Ausstattungs- und Qualitätskriterien oder über die grafische Suche via Karte abrufbar. Auch Detailfragen wie zum Beispiel WLAN-Zugang, einer besonders guten Sanitärausstattung oder den Top-Plätzen einer Region beantwortet die App. Die Platzinformationen sind offline nutzbar,  für die Kartenfunktion ist eine Internetverbindung nötig.

Mehr Informationen: campingfuehrer.adac.de

Barrierefrei in den Bergen unterwegs

06.05.2014

interlaken-segway
Interlaken mit dem Segway erkunden: Bildquelle: © Interlaken Tourismus

Wandern in den Bergen, Skifahren und Paragliding – für Urlauber ohne Handicap kein Problem. Mit Handicap sieht das anders aus. Barrierefreiheit versprechen die Gemeinden von Alpine Pearls, hier werden auch bewegungseingeschränkte Personen mobil. Rollstuhlfahrer oder Familien mit Kinderwägen können auf dafür eingerichteten Wander- und Erlebniswegen Natur und Kultur erkunden. In Berchtesgaden und Bad Reichenhall, Villnöss und Termignon gibt es viele Angebote für barrierefreien Urlaub.

Barrierefreie BaumaĂźnahmen

Berchtesgaden bietet als Modellregion für Barrierefreiheit viele Möglichkeiten für mobilitätseingeschränkte Urlauber. Der Gedanke hinter den Baumaßnahmen im Nationalpark Berchtesgaden ist, Natur für jeden erlebbar zu machen. So sind eine Menge von barrierefreien Bergerlebnisse im Klausbachtal entstanden, wie beispielsweise eine Hängebrücke, die auch mit Rollstühlen und Kinderwägen überquerbar ist, sowie eine Aussichtsplattform, von der aus die Wildtierfütterung beobachtet werden kann. Dazu gibt es geführte Touren für Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Wanderbusse mit speziellen Einstiegen. Das Infocenter des Nationalparks, das Haus der Berge, ist natürlich barrierefrei zugänglich. Das gilt auch für etliche kulturelle Einrichtungen, wie beispielsweise Zugänge zu Kurbetrieben, Parks und Attraktionen sowie die Fußgängerzone im Kurort Bad Reichenhall.

barrierefreie-haengebruecke
Berchtesgarden barrierefreie Hängebrücke
Bildquelle: © Berchtesgardener Land Tourismus

Dolomiten zum Anfassen

Empfehlenswert ist der behindertengerechte Naturerlebnispfad auf der Zanser Alm im Talschluss von Villnöss in Südtirol. Dieser Rundwanderweg kann mit Kinderwagen oder Rollstuhl befahren werden. Er garantiert an vierzehn Stationen wunderschöne Ausblicke und Naturerlebnisse. Die Infotafeln sind niedrig angebracht, interaktiv gestaltet und mit Brailleschrift versehen.

Action und Natur pur

In der französischen Alpengemeinde Termignon können mobilitätseingeschränkte Personen einen geländegängigen Rollstuhl mieten und mit einem Bergführer die Natur entdecken. übernachtet werden kann in der gemütlichen Berghütte „Refuge du Plan du Lac“, die vollständig barrierefrei ist und daher mit dem Siegel „Tourisme et Handicap“ ausgezeichnet wurde. Die Räume sind behindertengerecht gestaltet und Ausflugsmöglichkeiten sind in großer Zahl vorhanden. Zudem lassen sich sogar einige Extremsportarten für mobilitätseingeschränkte Personen verwirklichen: das Taxiskifahren ist eine Art Tandemski, bei dem man mit dem Lehrer gemeinsam die Piste hinuntersaust. Beim Paragliding wird für den gemeinsamen Abflug und die Landung mit dem Lehrer eine Rodel als Hilfsmittel verwendet.

Perle Werfenweng gewinnt ersten Preis fĂĽr Nachhaltigkeit

Im März 2014 wurde die Perle Werfenweng bei der Tourismusmesse ITB in Berlin als bestes Beispiel fĂĽr nachhaltige Urlaubsangebote mit dem VISTAS! Award 2014 prämiert. VISTAS! – The Vision for Innovation in Sustainable Tourism Awards – ist eine Initiative von Destinet und hat zum Ziel, alle weltweit bestehenden GĂĽtesiegel im Bereich „Nachhaltiger Tourismus“ zu präsentieren.

Weitere Informationen unter: www.destinet.eu

« Ältere Einträge |

Reisen mit Reise Rat | Reisen in Deutschland
Reisen in Europa | Reisen in aller Welt


Impressum - Redaktion: PhiloPhax / Suchmaschinenoptimierung / Text
Weitere Publikationen: Schwarzwald.net     Neckarkiesel
Alle Inhalte sind urheberrechtlich geschützt.

Lauftext-Suche
Viel Spaß mit Reise Rat!